FDP Rangsdorf
Wahlprogramm 2019

Effektiver und nachhaltiger Einsatz der Haushaltsmittel

Wir wollen, dass die knappen Finanzen unseres Ortes optimal und strukturiert ausgegeben werden. Nur so werden wir die Mittel haben, viele Projekte zu verwirklichen.

Schulerweiterung ohne Verschwendung von Millionen

Umsetzung eines ganzheitlichen Konzeptes für Erweiterung der Schul- und Hortkapazitäten, das preiswert und unter Nutzung der vorhandenen Ressourcen den Bedarf der nächsten zehn Jahre garantiert absichert.

Erst Infrastruktur ausbauen, dann Einwohnerzuzug

Straßenbau und Ausbau von Infrastruktur wie Straßen, Radwegen, Parkplätzen, Kita- und Schulkapazitäten, bevor im Ort weitere Baufelder für das Einwohnerwachstum freigegeben werden.

Keine neuen Baufelder, Grünes erhalten

Das Wohngebiet Bückergelände mit 700 neuen Wohnungen reicht vorerst als neues Baugebiet. Darüber hinaus sollten wir erst Lückengrundstücke bebauen und unsere großen innerörtlichen Grünflächen erhalten.

Verkehr entlasten, vierte Ortsausfahrt schaffen

Entlastung der Verkehrssituation durch Schaffung einer weiteren Ortsausfahrt (Nord Gewerbegebiet Dahlewitz) und Ausbau der derzeitigen Zufahrten Der Ausbau des Bahnhofsumfeldes als attraktiver Umsteigeort, auch für die spätere S-Bahn, hilft Autoverkehr zu vermeiden.

Anwohnerstraßen sanieren

Nach vier Jahren Stillstand zügige Sanierung maroder Anwohnerstraßen wie Reihersteg oder Winterfeldallee und vielen anderen.

Bezahlbare Wohnungen selber bauen

Statt auf vage Konzepte von Investoren für Sozialwohnungen zu setzen, fordern wir, dass Rangsdorf selbst Wohnraum errichtet und vermietet. So lässt sich steuern, dass die Wohnungen auch an Rangsdorfer und nicht an Berliner vergeben werden.

Rangsdorfer Clubhaus schaffen

Ein Ort für Begegnung von Jung und Alt mit: Jugendclub, Seniorentagespflege, Bückermuseum, Lesecafé, Vereinsräumen und vielfältigen kulturellen Nutzungsmöglichkeiten.

Jugend – Treffpunkt etablieren

Wir wollen einen Ort im Freien mit Unterstand und WLAN schaffen, an dem sich Jugendliche gerne treffen und den sie sich selbst aussuchen sollten. Die Interessen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen müssen generell gestärkt werden.

Entwicklung von Gewerbe fördern

Wir wollen ein wirtschaftsfreundliches Klima in Rangsdorf schaffen, um für den Ort Gewerbesteuereinnahmen und Arbeitsplätze zu sichern.

Schnelles Internet in allen Regionen des Ortes

Schnelles Internet ist inzwischen ein Wirtschaftsfaktor. Für viele Bereiche unserer Gemeinde steht es nicht zur Verfügung. Das müssen wir ändern!

Förderung von Ehrenamt und Vereinen

Von Feuerwehr, über Kultur bis Sport, wer sich ehrenamtlich für unseren Ort betätigt braucht unsere Unterstützung und Förderung.

Umsetzung des Sportstättenkonzeptes

Das im Jahr 2012 beschlossene Konzept muss endlich umgesetzt werden, um die vielfältigen Vereine und Sportangebote im Ort zu unterstützen.

Radwege und Buslinien verbessern

Wir brauchen weitere Radwege, zum Beispiel nach Dahlewitz mit Anbindung des Rolls Royce Werkes. Die Busverbindungen, vor allem nach Potsdam und Königs Wusterhausen müssen dringend verbessert werden.

Seen und Kanäle sanieren

Rangsdorfer und Groß Machnower See sowie einige Kanäle in Klein Venedig brauchen gute Konzepte zur Sanierung, die zum einen für uns bezahlbar und zum anderen möglichst bald umsetzbar sind.