FDP Rangsdorf
Aktuelle Beiträge

Pressemitteilung zum Satzungsentwurf des Bebauungsplanes RA 26 „Zülowniederung / Langer Berg“

Die FDP-Fraktion in der Gemeindevertretung wird sich dafür einsetzen, den Satzungsentwurf des Bebauungsplanes RA 26 „Zülowniederung / Langer Berg“ am 19.04.2018 in der Gemeindevertretung zu beschließen. Dies ist nötig, weil die Veränderungssperre für das Gebiet ausgelaufen ist. Ohne eine Satzung des Bebauungsplanes wäre, das haben die Bauanträge der letzten Jahre gezeigt, der Charakter des Gebietes mit vielen Bäumen und einer prägenden 1- und 2 –Familienhausbebauung nicht zu erhalten.

Anderseits hat ein Rechtsgutachten ergeben, dass viele der Waldwege im und um das Gebiet wahrscheinlich öffentliche Straßen sind. Leider kam das Gutachten erst im März, zu spät um es im laufenden Verfahren des Bebauungsplanes zu berücksichtigen.

Außerdem sollte noch einmal überprüft werden, wo Wald erhalten und neu festgesetzt werden kann auf unbebauten Grundstücken um das Bebauungsplangebiet. Dafür ist auch eine Änderung des Flächennutzungsplanes nötig.

Bürger haben sich über die im Plan festgelegten Baugrenzen beschwert. Viele dieser Beschwerden kamen so spät, dass dazu nicht mehr das Gespräch mit den jeweiligen Bürgern möglich war. Hier sollte im jeden einzelnen Fall noch einmal geprüft werden.

Aus den vorgenannten Gründen schlagen wir vor, den Bürgermeister mit der Einleitung eines Änderungsverfahrens für den Bebauungsplan und den Flächennutzungsplan zu beauftragen.

Der Fraktionsvorsitzende Jan Mühlmann-Skupien meint: „Leider sind einige Bürger mit Ihren Änderungswünschen erst in den letzten Monaten gekommen, obwohl das Bebauungsplanverfahren schon seit mehreren Jahren läuft. Ein Änderungsverfahren gäbe die Möglichkeit, nötige Präzisierungen vorzunehmen, über die jeweils speziellen Anliegen der Bürger ins Gespräch zu kommen.“


10. April 2018

Alle Beiträge Drucken